"Mister Wowereit! Don't close Tempelhof Airport do

Aktionsbündnis be-4-tempelhof lädt Barack Obama auf den Flughafen Tempelhof ein.

"Mister Wowereit! Don't close Tempelhof Airport down"


(Juli 2008) Am 24. Juli, plant Barack Obama einen Besuch in Berlin. Nach vielen Unstimmigkeit um den möglichen Auftrittsort lädt das Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de den US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama im Namen der Bürger Berlins ein, seine geplante Ansprache auf dem historischen Flughafen Berlin-Tempelhof zu halten.

Michael Paul, Mitglied des Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de: „Diesen Flughafen kennen nicht nur viele Amerikaner, Tempelhof ist weltweit bekannt. Auch durch die Luftbrücke hat Tempelhof nicht nur nationale, sondern auch internationale Bedeutung.“ „Herr Wowereit kann ja dann zur Begrüßung erklären, warum er aus Dankbarkeit an Amerika und in Anerkennung der Verteidigung der Freiheit den Flughafen schließen lässt.“ ,so Paul weiter.

Tempelhof ist mit 85 Jahren ununterbrochenem Betrieb der älteste Verkehrsflughafen der Welt. Darüber hinaus steht er wie kaum ein anderes Bauwerk für die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts. Aufkommen der Luftfahrt, Nationalsozialismus, Krieg, Kalter Krieg und Überwindung der Teilung Europas - Tempelhof war und ist, wie kein anderer Ort der Welt ein Spiegelbild dieser Geschichte.

Volker Perplies, Mitglied des Aktionsbündnisses: „Der Flughafen Tempelhof steht wie kein anderes Denkmal für die Freiheit Deutschlands und Europas und den Sieg über Unrecht und Tyrannei.“ Der Kampf der Alliierten, vor allem voran durch die Amerikaner, hat uns das Überleben und die Freiheit für Berlin gesichert und den Grundstein für ein freies Europa gelegt.“

Der legendäre Rosinenbomberpilot Gail Halvorsen sagte kürzlich: "Wir haben in Amerika ein Denkmal für die Freiheit, das heißt 'Statue of Liberty'. Ich glaube Tempelhof ist die 'Statue of Liberty' für Deutschland. Die Freiheit Deutschlands begann 1948 und 49 mit der Luftbrücke".

Michael Paul von be-4-tempelhof.de: „Mehr als 60% der Berliner haben sich kürzlich in eindrucksvoller Weise hinter dieses historische Denkmal gestellt. Wir laden Sie herzlich ein, sich an diesem historischen Ort für Ihre demokratischen Ideale einzusetzen.“ Möge Barack Obama dem Regierenden Bürgermeister zurufen: Mister Wowereit, It is a wrong decision. Don't close Tempelhof airport down, so Paul weiter.

„Der US-Präsidentschaftskandidat Barack Obama könnte damit auch für Berlin ein Zeichen setzen und dem Regierenden Bürgermeister die Chance geben, dem Wunsch der Bevölkerung nach Erhalt Tempelhofs zu entsprechen."

Veröffentlichung frei

Gehen Sie am 18. September wählen, wählen Sie was Sie wollen, aber wählen Sie Wowereit ab.